Kontakt

Ramadan 2018

 ????? ?????

??? ???????? ????????? ??????? ?????? ?????????? ?????????? ????? ?????? ????? ????????? ??? ?????????? ??????????? ??????????

"Ihr, die ihr glaubt, euch ist das Fasten vorgeschrieben wie es denen vorgeschrieben war, die vor euch waren, damit ihr vielleicht gottesfürchtig werdet." Sure 2,183

Liebe Musliminnen und Muslime,

am Mittwoch, der 16.05.2018 beginnt die Fastenzeit bei Muslimen. Der Ramadan ist der neunte Monat im islamischen Mondkalender, in dem -nach islamischer  Auffassung - dem Propheten der heilige Koran herabgesandt wurde. Ramadan ist deshalb ein besonderer Monat für Muslime und hat eine spirituelle Bedeutung.Das Ende des Ramadans wird traditionell mit dem Fest des Fastenbrechens (Id al-Fitr)/Zuckerfest gefeiert.

Verpflichtet sind alle Muslime ab der Geschlechtsreife. Reisende, Kinder, Schwangere, Stillende, Altersschwache und Kranke sind von der Fastenpflicht befreit.

Das Fasten beginnt täglich von Morgendämmerung bis Sonnenuntergang. Das Fastenbrechen (Iftar) am Abend ist der tägliche Höhepunkt des Fastenmonats. Familien, Verwandte, Nachbarn und Freunde treffen sich, essen und trinken zusammen. Danach wird auch gemeinsam viel gebetet. Nichtmuslime dürfen auch unkompliziert daran teilnehmen. Also eine Gelegenheit für Nähe, Gemeinsamkeit. und besseres gegenseitiges Verständnis.

Währen der Fastenzeit ist Essen, Trinken, Rauchen und Geschlechtsverkehr tagsüber komplett untersagt. Die Beziehung zu Gott und Mitmenschen soll gefestigt werden, daher ist besonders auch auf üble Nachrede sowie auf Lüge und Verleumdung zu verzichten, sonst bleibt Fasten bedeutungslos. Der Prophet sagte: “Wenn sich jemand nicht der Falschheit in Wort und Tat enthält, dann liegt Allah nichts daran, dass er sich des Essens und Trinkens enthält.”   

Ramadan bedeutet nicht nur Fasten und gottesdienstliche Handlungen, sondern hat er auch einen wesentlichen sozialen Aspekt. Fasten erinnert an arme, hungernde und bedürftige Menschen und dadurch wird das Solidaritätsgefühl verstärkt. Auch die Bereitschaft zum Spenden wird erhöht. Ramadan ist eine Zeit für Besinnung, Reflektion, Selbstbeherrschung,Läuterung und Verbesserung des eigenen Charakters und Verhaltens. 

Der Ramadan soll uns, Menschen, durch universelle Werte wie Nächstenliebe, Respekt, Toleranz, Offenheit, Solidarität und Freiheit zusammenbringen. Diese Werte sind nämlich für unsere offene Gesellschaft von großer Bedeutung.

In diesem Sinne wünschen wir allen gläubigen Muslimen einen gesegneten Ramadan (Ramadan Mubarak) und hoffen auf ein weltweit friedliches und respektvolles Miteinander.  

Sadija Klepo und Hvmzm-Team 

Hilfe von Mensch zu Mensch e.V. nutzt Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu.