Bundesverdienstkreuz am Bande

Bei einem Festakt am 03.11.2015 erhielt Sadija Klepo im Bundesministerium für Arbeit und Soziales in Berlin mit dem „Bundesverdienstkreuz am Bande“ eine der höchsten Auszeichnungen, die von der Bundesrepublik Deutschland an verdiente Bürgerinnen und Bürger vergeben wird. Damit wird die Gründerin und Geschäftsführerin von Hilfe von Mensch zu Mensch e.V. für ihr selbstloses Engagement für sozial benachteiligte Menschen ausgezeichnet. Als sie die Mitteilung erhielt, ausgerechnet ihr würde die höchste Ehrung der Bundesrepublik zuteil, zeigte sich Sadija Klepo sehr überrascht:

Eine in Deutschland lebende Bosnierin, die für das Bundesverdienstkreuz vorgeschlagen wird? Ich glaube, das ist einzigartig und es scheint sich in Deutschland viel getan zu haben.

Bei dem Festakt in Berlin wurde der Gründerin und Geschäftsführerin unseres Vereins die ehrenvolle Auszeichnung von der Bundesministerin Andrea Nahles in Berlin überreicht. Im Anschluss an die Veranstaltung äußerte Sadija Klepo:

Ich bekomme das Bundesverdienstkreuz zwar persönlich, aber für mich ist dies eine Auszeichnung für den Einsatz und die Kraftanstrengungen aller Mitarbeiter und Unterstützer unseres Vereins. Seit über 20 Jahren unterstützen wir gemeinsam Flüchtlinge und Migranten, damit sie sich selbst helfen können und treten gleichzeitig für eine bessere Zusammenarbeit von Deutschen und Nicht-Deutschen ein. Wir haben schon 1992 mit der Gründung unseres Migranten- und Flüchtlingsvereins erkannt, dass wir alle mit gebündelten Kräften die Herausforderungen anpacken müssen. So können Flüchtlinge und Migranten mit all ihrem Potenzial in unsere Gesellschaft eingebunden werden.

2003 erhielt Sadija Klepo die Auszeichnung „Goldene Brücke“ für ihr Engagement zur Versöhnung der Völker des ehemaligen Jugoslawiens. 2010 wurde ihr zudem für ihr langjähriges, gemeinnütziges Engagement zur Völkerverständigung und für andauernde humanitäre Hilfe die Europa-Medaille des Freistaates Bayern für besondere Verdienste um Bayern in einem vereinten Europa verliehen.

Sadija Klepo und Bundespräsident Joachim Gauck
Sadija Klepo und Bundespräsident Joachim Gauck