Herzlich willkommen in der Kinderkrippe Sonnila!

Die Sonnila Kinderkrippen in München sind ein einzigartiges Modell, welches für die kleinen Kinder da ist, während die Eltern einen Deutschkurs besuchen. Respekt und Toleranz sind grundlegende Werte, die den Kindern vermittelt werden.

Wir sind ein großes Team von 14 pädagogischen Teammitgliedern, welche aus den verschiedensten Ländern kommen. Die Eltern dieser Kinder, hauptsächlich die Mütter, können unsere Deutschkurse besuchen, wodurch sie Schritt für Schritt in die Gesellschaft integriert werden. Für alle ist es ein spannender Prozess mit den Eltern hier vor Ort in den Krippen.

Das Projekt ist ein Bundesprogramm unter dem Namen „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Es besteht aus drei großen Bereichen: sprachliche Bildung, inklusive Pädagogik und Zusammenarbeit mit Familien.

Eine schöne Atmosphäre für unsere Kinder.

Der Ausgangspunkt der ästhetischen Erziehung sind die 5 Sinne: Tasten, Sehen, Hören, Schmecken und Riechen. Hier haben die Kinder genug Zeit, Raum, Möglichkeiten und Anreize, um ihre Begabungen und Interessen zu entwickeln und zu vertiefen. Mit Papier, Wasser, Farben, Naturmaterialen, Knete, Tast- und Fühlspielen versuchen wir jeden Tag eine schöne Atmosphäre für unsere Kinder zu schaffen.

Ein gutes Einfühlungsvermögen.

Sanela Husic ist Kinderpflegerin bei Sonnila. Sie kommt aus Bosnien und hat Fluchterfahrung, die es ihr ermöglicht hat, Einfühlungsvermögen mit den Eltern zu haben. „Das macht es leichter, weil man sich in die Situation der Eltern versetzen kann, man hat einiges miterlebt und hat eine Vorstellung mit welchen Erfahrungen Eltern kommen.“, berichtet uns Sanela. In Sonnila haben wir Eltern und Kinder verschiedener Nationalitäten und diese Vielfalt macht Sonnila besonders. Trotz der Unterschiede funktionieren die Kinder wie Eins. Die Kinder kennen keine Unterschiede. In dieser Hinsicht kann man von ihnen viel lernen.

Mehr über Sonnila-Kinderkrippen