Retten Sie das Kulturprojekt Forsthaus Mühltal!

14. Juni 2017

Retten Sie das Kulturprojekt Forsthaus Mühltal!

Der Verein Hilfe von Mensch zu Mensch will das legendäre Forsthaus in ein Kulturhotel als Begegnungsstätte von Einheimischen und Flüchtlingen umgestalten. Dafür braucht es Starthilfe, egal ob in Form von Tatkraft, Kreativität oder finanzieller Unterstützung. Gestalten Sie dieses einmalige Projekt mit.

Einst war es eine Institution im Raum Starnberg, es gab sogar eine eigene S-Bahn-Haltestelle: das Forsthaus Mühltal. In den wilden Siebzigern beherbergte es ein gemütliches kleines Restaurant, in der Diskothek „Waldkeller“ feierten die Starnberger Jugendlichen bis in die frühen Morgenstunden. Kaum ein Einheimischer im Raum Starnberg, der nicht seine ganz persönlichen, schönen Erinnerungen an die eine oder andere Veranstaltung im legendären Forsthaus hat – und wehmütig den Dornröschenschlaf bedauert, in dem das Haus seit einiger Zeit liegt.

Dabei hätte es durchaus das Zeug zu mehr. Davon ist nicht nur Sadija Klepo, Geschäftsführerin des Flüchtlings- und Migrantenvereins Hilfe von Mensch zu Mensch, überzeugt: „Dieser Ort hat etwas Magisches.“ Die Asylsozialberatung des Vereins kümmerte sich dort bis Ende 2016 um rund 60 Asylbewerber. Jetzt möchte Klepo das Haus in ein Kulturhotel und eine interkulturelle Begegnungsstätte umwandeln, die Platz für Veranstaltungen in einer wunderbaren Atmosphäre bietet. Auch Elisabeth Carr, Kuratorin des Kulturinitiative „Kunsträum am See“ findet: „Mit dem Konzept eines Kulturhotels würde dieses schöne, historische Haus zu neuem Leben erweckt und ein echter, kultureller Anziehungspunkt in unserer Region.“ Dass das Forsthaus als Eventlocation überzeugt, haben Veranstaltungen der „Kunsträume am See“ und der „Balkantage“ des Vereins Hilfe von Mensch zu Mensch bewiesen.

Mit diesem Konzept möchte der Verein zudem die Flüchtlinge im Landkreis unterstützen, damit sie nicht nur eine Unterkunft, sondern einige auch eine Arbeitsstelle in Mühltal finden. „Das Forsthaus an der Würm ist ein bezaubernder Ort mit viel Geschichte. Es wäre großartig, wenn es gelingt hier gemeinsam mit Kreativen aus der Region und Geflüchteten eine ganz besondere Location daraus zu machen.“, findet auch Daniela Tewes, Projektleiterin Kommunikation der Gesellschaft für Wirtschafts- und Tourismusentwicklung im Landkreis Starnberg.

 Viele örtliche Träger und Privatpersonen haben anfangs großes Interesse gezeigt, das Projekt Mühltal zu unterstützen. Aber nach den ersten Ortsbesuchen und Gesprächen mit Landratsamt und Jobcenter zeigte sich, dass das Projekt nicht so einfach durchzuführen ist und einiger Investitionen bedarf. Denn ohne gesicherte Einnahmen, zumindest in der Anfangsphase, lässt sich dieses Kulturprojekt nicht umsetzen.
Wir wollen das „Kulturhotel Mühltal“ retten und wenden uns deshalb an Behörden, Firmen und Privatpersonen gleichermaßen: Gestalten Sie dieses einmalige Projekt mit uns! Egal, ob mit finanzieller Unterstützung, mit ehramtlicher Arbeit, mit Sachspenden und kreativen Ideen. Wir freuen uns über jeden Einsatz.

Über den Flüchtlings- und Migrantenverein Hilfe von Mensch zu Mensch: Seit 25 Jahren unterstützt Hilfe von Mensch zu Mensch Migranten und Flüchtlinge dabei, ihr Leben selbstbestimmt in die Hand zu nehmen. Die Hilfsorganisation mit Sitz in München widmet sich vor allem der Förderung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die durch Krieg und Verfolgung in soziale Notlagen geraten sind. 

Dabei lautet das Motto immer: Hilfe zur Selbsthilfe. Der Verein möchte keine Abhängigkeiten schaffen, sondern Flüchtlinge und Migranten in die Lage versetzen, ihre Zukunft aktiv zu gestalten. Sprachkurse, schulanaloge Bildungsmaßnahmen, Beratungsangebote und die Förderung von Kleinkindern in Kinderkrippen zielen daher nicht nur darauf ab, die deutsche Sprache zu vermitteln, sondern den Menschen sozialen Halt und Orientierung zu geben.

Kontakt

Sadija Klepo
Geschäftsführerin Hilfe von Mensch zu Mensch e.V.
Tel.: 089 1891798-55
sadija.klepo@hvmzm.de

Über KunstRäume am See: Die Kulturinitiative schafft in traumhafter Landschaft Räume im realen wie ideellen Sinn, in denen sich Kunst und Kultur darstellen und entfalten kann. Räume, die einen unmittelbaren Bezug zur jeweiligen Veranstaltung und ihrem Thema aufweisen. Künstler und Publikum erschließen und gestalten sie gemeinsam, wobei die Künstler mit den Zuhörern auf einer Ebene sind. Es entstehen Räume, in denen Kulturschaffende, Zuhörer und Betrachter das Gespräch sowie fruchtbaren kulturellen Austausch pflegen können und Nähe entstehen lassen.

Kontakt

Elisabeth Carr
Tel.: 08151 559721
kontakt@kunstraeume-am-see.de

Über die gfw Starnberg mbH: Die Gesellschaft für Wirtschafts- und Tourismusentwicklung im Landkreis Starnberg mbH wurde am 1. Januar 2017 neu geschaffen. Die Regionalagentur entstand aus dem Zusammenschluss von Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land und der gfw Starnberg mbH mit ihren Bereichen Wirtschaftsförderung, Regional- und Konversionsmanagement. Sie bietet von nun an all diese Themen unter einem Dach vereint.

Kontakt

Daniela Tewes
Tel.: 08151 906084
tewes@gwt-starnberg.de

Für weitere Pressetexte und Pressebilder kontaktieren Sie bitte unsere Geschäftsstelle. Der Abdruck von Fotos ist im Rahmen der Berichterstattung bei Nennung von Hilfe von Mensch zu Mensch e.V. frei.