Sprachförderung in Kitas

Sprachförderung in Kitas

Frühkindliche Sprachförderung ist für Migrantenkinder eine wichtige Voraussetzung für die spätere schulische Bildung. Das Projekt „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ ermöglicht diese frühe Sprachförderung. Zielgruppen sind benachteiligte Kindertagesstätten, denen  zusätzliche personelle Ressourcen mit einem spezifischen sprachlichen Förderauftrag zur Verfügung gestellt werden. Damit sind die beteiligten Einrichtungen in der Lage, sprachliche Bildung als integralen Bestandteil des Kita-Alltags - insbesondere bei einem hohen Anteil von Migrantenkindern und Kindern aus bildungsbenachteiligten Familien - zu verankern, beginnend ab dem Eintritt des Kindes bis zum Übergang in die Schule. 

Die  Sonnila-Krippen von Hilfe von Mensch zu Mensch e.V., in denen zahlreiche Migrantenkinder aus unterschiedlichen Kulturen vertreten sind, stellen den typischen Zuwendungsempfänger des Projektes dar. 

Dieses Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Fotogalerie

Sprachförderung in Kitas
Sprachförderung in Kitas
Sprachförderung in Kitas

Kontakt

Bozenka Isand

Sprachförderung

Seidlstr. 20

Tel.: 089 189 179 823

Förderung durch

BMFSFJ
Bundesprogramm Sprach-Kitas

Diese Website verwendet Cookies um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können.